Übungsbetrieb

Die Fachgruppe Höhlenrettung trifft sich einmal im Monat (immer der letzte Donnerstag) zum Technik-Training. Zusätzlich finden regelmäßig Höhlenbefahrungen in kleinen Gruppen statt.

Die Ausbildung zum Höhlenretter dauert i.d.R. mindestens ein Jahr. Die Rettungskräfte durchlaufen dabei verschiedene Module im Rahmen des monatlichen Technik-Traininungs und nehmen an Seminaren (z.B. Einseiltechnik) und ähnlichen Veranstaltungen teil. 

Neben Bereichen wie Seiltechnik, Zugsysteme, Verankerungsbau und Kommunikation stehen auch medizinische Themen auf dem Übungsplan.

Download
Übungsplan der FG Höhlenrettung
Termine der Fachgruppe Höhlenrettung 201
Adobe Acrobat Dokument 377.2 KB

Übungsberichte

Katastrophenschutzübung in der Grube Fortuna

Am Samstag den 12.11.2016 fand eine großangelegte Rettungsübung des Katastrophenschutzes Lahn-Dill in der Grube Fortuna statt. Neben Rettungskräften des DRK, des Malteser Hilfsdienstes, den Feuerwehren der Städte Aßlar, Solms, Sinn und Bischoffen-Niederweidbach, waren auch 21 Männer und Frauen unserer Fachgruppe Höhlenrettung im Einsatz.  

 

Weiter lesen...

Rettung aus Eisenerzbergwerk

An einem Samstag im Oktober 2016 wurde die Fachgruppe Höhlenrettung zu einem Übungseinsatz in einem ehemaligem Eisenerzbergwerk alarmiert.

 

Weiter lesen...